bluebit

Drei Versionen geplant

Samsung Galaxy S10 – große Designänderungen und maximal 5 Kameras

von Robert Klatt •

Das neue Samsung Flaggschiff erscheint in drei Versionen mit 5,8 bis 6,4 Zoll Displays. In der teuersten Version sind drei Kameras verbaut.


0 Kommentare

Das südkoreanische Magazin ETnews hat veröffentlicht, dass das neue Samsung Galaxy S10 mit maximal 5 Kameras auf den Markt kommen wird. Das Magazin berichtet außerdem unter Bezug auf Informationen von Brancheninsidern darüber, dass drei Versionen des Smartphones auf den Markt kommen sollen. Die teuerste Version hat demnach drei Kameras an der Rückseite und zwei Frontkameras, die beiden günstigeren Versionen verfügen über eine Frontkamera. Samsung reagiert damit auf die durch die Huawei Mate 20 Smartphones gestartete Entwicklung Triple-Cams im Flaggschiff-Segment zu verbauen. Auch das LG V40 ThinQ verfügt über eine Triple-Cam.

Laut einem Forbes Artikel möchte Samsung sich durch die verbauten Kameras von der Konkurrenz abheben. Die drei Kameras auf der Rückseite sollen folgendes bieten:

  • Verbesserte Hauptkamera mit 12 Megapixeln
  • 13 Megapixel Zoom-Kamera mit optischem Zoom (dreifach)
  • 16 Megapixel Weitwinkelkamera (Blickfeld 123°)

Neben den verbauten Kameras sollen sich die drei Versionen auch durch die Displaygröße unterscheiden. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo erscheint das Samsung Galaxy S10 in einer 5,8, einer 6,1 und einer 6,4 Zoll Version.

Design mit großen Änderungen

Laut Ice Universe, der für seine zuverlässigen Leaks zu neuen Samsung-Produkten bekannt ist, soll auch das Design des Samsung Galaxy S10 deutliche Änderungen aufweisen. Erfahren hat er dies in einer Unterhaltung mit Samsung Mobile-Boss DJ Koh

Das aktuelle von Galaxy S8 und S9 bekannte Infinity Design soll somit abgelöst werden. Ein Konzeptbild des Designers Ben Geskin zeigt eine mögliche Option des neuen Designs. Bisher hat Samsung zum Design keine Details verraten.

Lediglich dass der Fingerabdrucksensor unter dem Display integriert wird gilt als sicher. Laut Ice Universe sollen die neuen Farben im Vergleich zum Hauptkonkurrenten Huawei deutlich besser aussehen.

0 Kommentare

Kommentar verfassen