bluebit

Mehrere Varianten

Patente zeigen Design des neuen Samsung Galaxy S10

von Robert Klatt •

Das Patent zeigt zahlreiche Versionen des Smartphones. Wahrscheinlich ist ein rahmenloses Design ohne Notch mit Sensoren unter dem Display.


0 Kommentare

Ein von Samsung eingereichtes Patent, das vor kurzem im System World Intellectual Property Organization (WIPO) gefunden wurde, zeigt bereits vor der offiziellen Präsentation wie das kommenden Samsung Galaxy S10 aussehen könnte. Das Flaggschiff des südkoreanischen Unternehmens verfügt laut den Render-Bildern des Patents über ein vollständig rahmenloses Design. Änderungen sind jedoch noch möglich, da das Design des Smartphones bei der Einreichung des Patents noch nicht finalisiert war.

Das Patent zeigt mehrere Versionen des Galaxy S10, die sich aber nur bei dem Design der Gehäuseecken unterscheiden.

Auf einen Notch hat Samsung bei beiden Varianten verzichtet. Auch einen Slider für die Sensoren und die Kamera wie bei Xiaomi scheint es beim Galaxy S10 nicht zugeben. Es ist daher wahrscheinlich, dass Samsung die Sensoren wie schon bei Fingerabdrucksensoren unter dem Display zu verbauen. Die Kamera wird ebenfalls unter dem Display verbaut und die Fotos werden durch ein kleines Loch im Display geschossen. Der Designer Ben Geskin hat auf Twitter ein von ihm erstelltes Konzept veröffentlicht, das zeigt wie Samsung die Kameras verbauen könnte.

Außerdem hat Samsung noch Patente für weitere Designvarianten eingereicht, die beispielsweise eine Version des Galaxy S10 mit einem um die Kante gefalteten Display zeigen, das auch auf der Rückseite des Smartphones genutzt werden kann.

Eine in den Patenten gefundenen Designoption ist mit einem Notch ausgestattet, der sich entweder klassisch in der oberen Mitte des Displays oder der linken oberen Displaykante befindet. Alternativ gibt es auch Render-Bilder, die statt einem Notch mehrere kleine Löcher für die Sensoren und die Kamera haben.

Welche der vielen Optionen Samsung tatsächlich auf den Markt bringen wird ist also noch unklar. Möglicherweise werden einige der patentierten Entwürfe auch für die günstigen Smartphone-Familien des Unternehmens genutzt. Eine Präsentation vom Oktober 2018 zeigt ein vollständig rahmenloses Display beim Galaxy S10. Der gezeigte Entwurf wurde 20 geladenen Gästen im Zuge des Samsumg OLED Forums vorgestellt und gilt daher unter Analysten als wahrscheinlichste Option.

0 Kommentare

Kommentar verfassen