bluebit

Crowdfunding per Indiegogo

Omnicharge Powerbank erreicht Finanzierungsziel (40.300 mAh)

von Robert Klatt •

Die Powerbank kann Smartphones bis zu 20 Tage mit Strom versorgen. Bei der Bestellung über Indiegogo gibt es noch 41 Prozent Rabatt auf den Normalpreis.


0 Kommentare

Das Unternehmen Omnicharge hat er geschafft per Crowdfunding über die Plattform Indiegogo.com mehr als 1,1 Millionen Dollar für die Finanzierung der Omni Ultimate genannten Powerbank einzusammeln. Die Kampagne des in Los Angeles beheimateten Unternehmens ist noch nicht abgeschlossen. Unterstützer der Kampagne erhalten die Powerbank ab einer Spende von 349 Dollar. Im normalen Handel soll die Powerbank nachher 599 Dollar kosten. Käufer können so über Indiegogo rund 41 Prozent sparen. Versendet werden soll die Omni Ultimate ab März 2019.

Strom für Wochen

Das es sich bei der Omni Ultimate nicht um eine herkömmliche Powerbank handelt, zeigt schon die gigantische Kapazität von 40.300 mAh, die normale Powerbanks etwa um den Faktor Zehn übertrifft. Herkömmliche Smartphones können mit der Powerbank circa 20 Mal aufgeladen werden und selbst Laptops kann die Omni Ultimate mehrere Tage mit Strom versorgen.

Das 1,41 kg leichte Gerät bietet Anschlussmöglichkeiten per USB-Typ-C und einen normalen EU- oder US-Steckdosenanschluss. Damit die Powerbank auch unter widrigen Bedienungen genutzt werden kann ist sie nach IP54-Standard gegen Spritzwasser und Staub geschützt. Aufgeladen werden kann die Powerbank über das mitgelieferte 90 Watt Netzteil in nur 2,5 Stunden. Der Ladezustand und weitere Daten werden auf dem integrierten OLED-Display angezeigt.

Außerdem kann das Akku der Omni Ultimate herausgenommen werden, um so einen einfachen Austausch nach mehreren Nutzungsjahren zu ermöglichen.

0 Kommentare

Kommentar verfassen