bluebit

Apple tauscht Smartphone nicht um

Neues iPhone XS Max verbrennt in Hosentasche des Besitzers

von Robert Klatt •

Apple hat sich laut dem Besitzer nicht bereiterklärt seinen Schaden zu bezahlen.


0 Kommentare

Laut einem Artikel des Magazins 'iDropNews' ist ein fast neues iPhone XS Max in der Hosentasche seines Besitzers verbrannt. Josh Hillard aus Columbus (Ohio, USA) berichtet davon, dass er anfangs einen merkwürdigen Geruch bemerkte. Kurz danach spürte er in seiner Hosentasche eine extreme Hitze, die dafür sorgte, dass sowohl sein fast neues iPhone XS Max als auch seine Hose und seine Schuhe zerstört wurden. Verletzungen hat zwar durch den Vorfall nicht erhalten, die Reaktion von Apple ist jedoch alles andere als kundenfreundlich.

Apple möchte Schaden nicht ersetzen

Das Unternehmen wollte das Smartphone zwar austauschen, allerdings erst nachdem es die Ingenieure ausgiebig untersuchen durften. Im Apple Store selbst wollten die Mitarbeiter weder das Smartphone austauschen noch eine Lösung anbieten, wie Hillard für seine zerstörte Kleidung entschädigt werden soll. Auch nachdem er Kontakt zu Apple Care aufgenommen hat, wurde ihm kein Ersatz angeboten.

Die Reaktion von Apple macht den Vorfall besonders kurios. Selbst entzündende Smartphones gab es bereits in der Vergangenheit schon öfters, die negativ Presse die dem Unternehmen durch den schlechten Kundenservice entsteht hätte jedoch durch eine simple Erstattung des Schadens abgewendet werden können.

0 Kommentare

Kommentar verfassen