bluebit

12 von 21 Produkten mit Maximalpunktzahl

Malware-Schutz: Google Play Protect für Android auf dem letzten Platz

von Robert Klatt •

Google Play Protect hat als einzige Software im Test keine Zertifizierung erhalten. Das Tool erreicht im Punkt Schutzwirkung null von sechs Punkten.


0 Kommentare

Ursprünglich wurde das Sicherheitstool 'Google Play Protect' entwickelt, um neue Apps auf Malware zu überprüfen, bevor sie im Play Store veröffentlicht werden können. Google hat sich im Zuge der Weiterentwicklung jedoch dafür entschieden, auch Apps aus anderen Quellen mit dem Tool zu überprüfen. Play Protect verhält sich seitdem wie eine klassische Sicherheitslösung, die alle installierten Anwendungen auf einem Smartphone nach Schadcode durchsucht.

AV-Test, ein unabhängiges Prüfinstitut für Sicherheitssoftware hat bereits im Juli 21 Sicherheitsprodukte von Android getestet. 20 der 21 Produkte erhielten das Siegel 'AV-Test certified', nur die Google Sicherheitslösung fiel im Test durch. Nun hat das Prüfinstitut eine weitere Testreihe durchgeführt, um die neuen Versionen der Anbieter ebenfalls zu testen.

Erkennungsrate rund 25 % unter Branchendurchschnitt

Im Juli wurden von der damals getesteten Play Protect Version 10.6 von 2945 unterschiedlichen Malware-Samples nur 70,1 Prozent erkannt. Im Durchschnitt erkannten die Produkte der Konkurrenz 97,4 Prozent der Samples. In einem weiteren Test, in dem die Malware maximal vier Wochen alt war, ist die Erkennungsrate des Google-Tools sogar auf 49,4 gesunken. Die Konkurrenz konnte hier immer noch 96,7 Prozent der Malware erkennen. Als Resultat hat hat AV Test der Google Lösung in der Kategorie Schutzwirkung null von maximal sechs Punkten verliehen. Der einzige Positive Faktor der geringen Erkennungsrate ist, dass Play Protect nicht durch False Positives aufgefallen ist. Dies ist aufgrund der eklatanten Sicherheitsmängel der Lösung allerdings ein Faktor, der kaum relevant ist.

Sechs von sechs Punkten erhielt die App in der Kategorie Bedienbarkeit, in der unter anderem Faktoren wie Akkunutzung und die benötigte Leistung einfließen. Außerdem wird der verursachte Datenverbrauch hier ebenfalls bewertet.

12 von 21 Sicherheitslösungen mit maximal Punktzahl

12 von 21 getesteten Produkten erhielten sowohl bei der Schutzwirkung als auch bei der Bedienbarkeit die höchstmögliche Punktzahl.

  • AhnLab V3 Mobile Security
  • Ali Money Shield 5.8
  • Avast Mobile Security 6.10
  • AVG Antivirus Free 6.1
  • Avira Antivirus Security 5.2
  • Bitdefender Mobile Security 3.3
  • GData Internet Security 26.3
  • Kaspersky Internet Security 11.17
  • McAfee Mobile Security 5.0
  • Norton Mobile Security 4.2
  • WeSecure 1.4
  • Trend Micro Mobile Security 9.5.

Google Play Protect konnte auch im Mai, März und Januar 2018 sowie im November 2017 nur eine ungenügende Schutzwirkung erreichen und als einziges Produkt kein Zertifikat erhalten.

Bei der Wahl einer Sicherheitslösung ist es außerdem wichtig, zu berücksichtigen, dass sich durch die ständige Veränderung der Bedrohungslage auch die jeweilige Schutzwirkung der angebotenen Lösungen ändert. Ein Programm was im August noch die maximalen Punkte erreichen konnte, kann somit Ende September schon wieder deutlich schlechter abschneiden.

0 Kommentare

Kommentar verfassen