bluebit

Neuronale Netzwerk GauGAN

Künstliche Intelligenz: Nvidia verwandelt Skizzen in Fotos

von Robert Klatt •

Das neuronale Netzwerk erstellt aus einfachen Entwürfen fotorealistische Landschaftsbilder.


0 Kommentare

Nvidia hat während der GPU Technology Conference (GTC) 2019 das neuronale Netzwerk GauGAN (Generative Adversarial Network) vorgestellt und anhand einer Paint-ähnlichen Malsoftware demonstriert. Die künstliche Intelligenz ermöglicht es einfache Skizzen in fotorealistische Landschaftsbilder umzuwandeln. Aus einfachen Flächen und Strichen werden so Pflanzen, Flüsse, Wollen, Berge, Straßen und andere Landschaftselemente. Nutzer wählen dazu innerhalb der Malwaresoftware einzelne Bildbestandteile aus, zeichnen damit groß eine Landschaft und platzieren die jeweiligen Elemente und GauGAN verwandelt diesen Entwurf in ein Bild, das mit bloßem Auge nicht von einem Foto unterschieden werden kann.

Als Trainingsdaten dienten etwa eine Million gemeinfreie Bilder von Flickr. Dank der großen Datenbasis kann das neuronale Netzwerk auch zusätzliche Faktoren wie die Jahreszeit berücksichtigen und die Bildinhalte entsprechend anpassen.

Brian Catanzaro, Nvidia-Bereichsleiter für angewandte Deep-Learning-Forschung: "Es ist viel einfacher, sich Designs mit simplen Skizzen auszudenken und diese Technik ist in der Lage, Skizzen in sehr realistische Bilder umzuwandeln."

In Zukunft könnte die Software vor allem in kreativen Berufen wie Landschaftsgestaltung, Design und Architektur dabei helfen aus einfachen Entwürfen schneller vorzeigbare Produkte zu erstellen.

Zufallsfaktor begünstigt neuronale Netzwerk

Wie Nvidia während der Präsentation erklärte hilft der in der Natur vorhandene Zufallsfaktor dem neuronalen Netzwerk dabei glaubwürdige Bilder zu erstellen. Bei von Menschen entwickelten Gegenständen wie Autos oder Häusern ist die automatische Erstellung durch ein neuronales Netzwerk laut Nvidia deutlich anspruchsvoller, da eine unerwartete Komposition des Bildes bei Betrachtern schnell den Eindruck erwecken kann, dass es sich um einen künstlichen Gegenstand handelt. In Zukunft soll laut Nvidia eine Weiterentwicklung des Netzwerks aber auch die Erstellung von Gebäuden und anderen menschgemachten Gegenständen ermöglichen.

0 Kommentare

Kommentar verfassen