bluebit

Justwrite Film

E Ink Folie erlaubt flexible Nutzung der Display-Technologie

von Robert Klatt •

Die neue Folie kann flexibel angebracht werden, um so beispielsweise Tafeln oder Notizblöcke zu ersetzen.


0 Kommentare

Das amerikanische Unternehmen E Ink Corporation hat kürzlich eine neue Nutzungsmöglichkeit seiner Display-Technologie vorgestellt, die bisher vor allem aus dem Amazon Kindle bekannt ist. Der sogenannte 'Justwrite Film' ist eine dünne flexible Folie, die laut einem Bericht der Zeitung Boston Globe auf unterschiedlichen Oberflächen angebracht werden kann. Nutzer kann dann auf diesen Oberflächen malen, zeichnen und schreiben und die E Ink Folie stellt die Eingaben in weißen Linien auf schwarzem Grund dar. Vorgestellt wurde die Entwicklung in Tokio auf der von Wacom veranstalteten Technologiemesse Connected Ink.

Die schwarze Folie ist wie alle bisherigen E Ink Displays nicht hintergrundbeleuchtet. Sie beansprucht nur dann Strom, wenn mit einem Stift eingaben getätigt werden und schwarze Pigmente der Folie zu weißen Pigmenten umgedreht werden. Laut dem Hersteller sollen Eingaben nahezu in Echtzeit ohne spürbare Verzögerung erfolgen. Außerdem sollen die Herstellungskosten sehr gering seien, genaue Angaben zum Preis wurden jedoch nicht gemacht.

Einsatz im Bildungsbereich

Der benötigte Stylus sieht optisch aus wie ein herkömmlicher Stift ohne Miene. Der "Radiergummi" auf der Rückseite kann jedoch die Eingaben auf dem Justwrite Film durch einen kleinen Stromstoß wieder komplett entfernen. Mehrere Druckstufen unterstützt die Folie leider nicht. Ebenfalls möglich soll laut dem Hersteller eine separate Taste an den Rändern der Folie seien mit der sich Inhalte wieder löschen lassen.

Einsatzmöglichkeiten des Justwrite Film sollen vor allem im Bildungsbereich liegen beispielsweise in Schulen oder Konferenzräumen anstatt einer klassischen Tafel. Außerdem könnte die Folie auch anstatt normalem Papier direkt von den Schülern an ihren Tischen verwendet werden, umso sämtliche Notizen digital anzufertigen.

Die Haltbarkeit der Folie und des Stifts sollen mehrere Monate oder Jahre betragen. Auch hier wurden durch das Unternehmen keine konkreten Angaben gemacht.

0 Kommentare

Kommentar verfassen