bluebit

Neuerscheinungen aus Südkorea

Samsung mit randlosen Mitteklasse-Smartphone und neuer DeX Station

von Robert Klatt •

Samsung hat eine neue DeX Station für das kommende Galaxy S9 angekündigt. Außerdem soll schon bald das randlose Mitteklasse-Smartphone Galaxy A8+ vorgestellt werden.


0 Kommentare

Pünktlich zum Release des neuen Spitzen-Smartphone Samsung Galaxy S9 und S9+ soll der südkoreanische Elektronikriese laut einem Bericht von GalaxyClub die Veröffentlichung einer neuen Generation ihrer sogenannten DeX Station planen. Die DeX Station hilft dabei, Smartphones als Desktop-Ersatz zu verwenden.

Im Vergleich zur DeX Station der Galaxy S8 Generation gibt es einige Neuerungen. Anstatt eines Ständers gibt es nun ein Pad, auf das das Handy gelegt wird. Es kann so kabellos aufgeladen werden. Die eigentliche Verbindung mit der Technik muss jedoch aufgrund der benötigten Datenrate und der höheren Stabilität noch immer per Kabel erfolgen. Dazu wird über einen USB-Port verbunden.

Laut Samsung ergeben sich aus dem Pad hohe Synergieeffekte. Das Smartphone kann so gleichzeitig als Touchpad verwendet werden, weil es flach auf dem Pad liegt. Nutzer können so auf dem Desktop bequem navigieren, ohne dabei eine Maus oder einen Trackball einzusetzen. Alternativ kann auf dem Display sogar eine virtuelle Tastatur eingeblendet werden. Nutzer bräuchten dann neben der DeX Station, ihrem Smartphone und einem Monitor keine weitere Hardware. Aufgrund der umständlichen Eingaben ist produktives Arbeiten jedoch so kaum möglich.

Samsung verspricht des Weiteren noch, dass sie in der zweiten Version auf Nutzerwünsche eingehen. Es ist daher wahrscheinlich, dass ein Klinkenanschluss verbaut wird, weil dieser in der ersten Generation von vielen Käufern vermisst wurde. Die genauen Ausstattungsdetails und der Preis sind noch offen. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass das Produkt zum Marktstart zwischen 150 Euro und 200 Euro kosten wird.

Neben der DeX Station wird Anfang des kommenden Jahres, wenn man aktuellen Gerüchten glauben darf, auch das erste randlose Mittelklasse-Smartphone von Samsung erscheinen. Branchenkenner spekulieren, dass das Samsung Galaxy A8+ auf der CES vorgestellt wird. Dafür sprechen auch die bisherigen Zyklen, in denen Samsung die Galaxy A-Serie aktualisiert hat. Die erste Generation erschien vor etwa zwei Jahren, die zweite Generation folgte dann vor etwa einem Jahr.

Evan Blass (Twitter evleaks) der als zuverlässige Quelle bekannt ist vermutet außerdem, dass Samsung auch das neue Galaxy S9 auf der Messe, die zwischen dem 9. Und 12. Januar in Las Vegas stattfindet, vorstellen wird. Normalerweise werde die S-Serie erst später auf dem Mobile World Congress der Öffentlichkeit vorgestellt.

Da es vom Galaxy A8+ inzwischen schon ein geleaktes Bild gibt, ist fest damit zu rechnen, dass Samsung das Gerät bereits im Januar präsentieren wird. Im Vergleich zum Vorgänger sind deutliche Unterschiede sichtbar. Das Display im Format 18:9 hat einen sehr dünnen, kaum erkennbaren Rahmen. Besonders im direkten Vergleich zum Galaxy S8 ist er jedoch noch bemerkbar.

Aufgrund des neuen Displays hat Samsung den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite platziert. Auch der Home-Button fehlt. Außer dem Bild gibt es noch keine Details von Samsung. GSM Arena vermutet jedoch, dass der Home-Button „mittig positioniert“ ist. Beim Galaxy S8 und Note 8 gab es aufgrund der Position direkt neben der Kamera von vielen Käufer kritische Äußerungen, die sich Sorgen machten beim Entsperren ihre Kamera zu verschmutzen oder sogar zu beschädigen.

0 Kommentare

Kommentar verfassen