bluebit

New York

Samsung Galaxy Note 9 wird am 9. August vorgestellt

von Robert Klatt •

Die neue Generation bekommt einen verbesserten Stift, einen größeren Akku eine neue Dual-Kamera. Optisch gibt es zum Vorgänger kaum Unterschiede.


0 Kommentare

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller Samsung wird am 9. August in New York während des sogenannten „Unpacked Events“ vermutlich das neue Flaggschiff Galaxy Note 9 vorstellen. Der weltgrößte Smartphone-Hersteller hat zwar noch nicht offiziell verraten welches Gerät vorgestellt wird, allerdings gibt es laut Branchenexperten keine anderen Optionen die Samsung dort vorstellen könnte.

Eingabe per Stift

Parallel zur Ankündigung des Events hat Samsung ein Video veröffentlich, das die Eingabe per Stift im Fokus hat. Auch dies ist ein weiterer Hinweis auf die Vorstellung des neuen Galaxy Note 9, das genau wie die Vorgänger-Generation ebenfalls über einen Stift verfügt. Laut Samsung soll das Galaxy Note 9 sich vor allen an professionelle Anwender richten, die den Stift für als effizientere Eingabemöglichkeit nutzen möchte.

Akku-Kapazität auf 4000 mAh vergrößert

Auch die Akku-Kapazität des neuen Galaxy Note 9 soll mit 4000 mAh gegenüber dem Vorgängeer 700 mAh höher sein. Die vor allen für professionelle Anwender wichtige Akkulaufzeit liegt somit vermutlich nochmals höher. Gerüchte berichten außerdem davon, dass Samsung den mitgelieferten S Pen ebenfalls verbessert hat. Die größte Ausstattungsvariante mit 512 GByte Speicher soll vorerst nur in Südkorea und China erscheinen. Ob das Smartphone mit 512 GByte auch in den USA und Europa erscheinen wird, ist noch unklar.

Optische Unterschiede zwischen dem Galaxy Note 9 und Note 8 sind minimal. Alle bisher geleakten Bilder deuten darauf hin, dass Samsung fast keine optischen Änderungen durchgeführt hat. Lediglich die Position des Fingerabdrucksensors wurde verändert und befindet sich nun wieder unter der Kamera. Das Display des Galaxy Note 8 ist 6,3 Zoll groß, beim Note 9 soll es 6,4 Zoll Diagonale aufweisen.

Dual-Kamera auf Samsung Galaxy S9+ Basis

Die Dual-Kamera basiert auf der im Samsung Galaxy S9+ verbauten Version, die ein Teleobjektiv und eine variable Blende bietet. Laut Samsung verhält sich die Dual-Kamera ähnlich wie ein menschliches Auge und passt sich den Lichtverhältnissen an. Bei schlechten Lichtverhältnissen wird die große Blendenöffnung F1.5 verwendet. Bei mehr als 100 Lux verfügbaren Lichts wird sie auf F2.4 verkleinert. Während des Normalbetriebs geschieht die Wahl der Blendenöffnung automatisch, im Pro-Modus kann der Nutzer manuell wählen welche Blende er nutzt.

Die Europa-Version des Galaxy Note 9 soll mit dem von Samsung entwickelten Prozessor Exynos 9810 ausgestattet sein. Kunden in den USA und Asien erhalten den Snapdragon 845 Prozessor, der auch in der Galaxy S9 Reihe verwendet wird. Der Arbeitsspeicher ist mit 6 GByte vergleichsweise groß. Als Betriebssystem wird beim Galaxy Note 9 Android 8.1 Oreo verwendet.

0 Kommentare

Kommentar verfassen