bluebit

Dual-SIM erstmals unterstützt

iPhone Xs und Xs Max – 6,5" OLED und 512 GByte Speicher für 1650 Euro

von Robert Klatt •


Warning: DOMDocument::loadHTML(): error parsing attribute name in Entity, line: 11 in /var/www/vhosts/bluebit.de/bluebit.de/templates/bluebit/article.php on line 151

Warning: DOMDocument::loadHTML(): Unexpected end tag : iframe in Entity, line: 11 in /var/www/vhosts/bluebit.de/bluebit.de/templates/bluebit/article.php on line 151

Die neuen iPhones sollen 50 Prozent Mehrleistung im Vergleich zum iPhone X bieten. Auch die Kamera und die Akkulaufzeit sind laut Apple deutlich besser.


0 Kommentare

Das neue iPhone Xs und Xs Max sind die zweite Generation der iPhone X Reihe. Beide iPhones verfügen über ein OLED Display mit 5,8 beziehungsweise 6,5 Zoll Diagonale. Die Auflösung liegt bei 2.688 x 1.242 Pixel. Laut Apple soll das Displayglas und auch das rückseitige Glas im Vergleich zum iPhone X wesentlich widerstandsfähiger seien. Außerdem sind beide Versionen des iPhones nach IP68-Standard gegen Wasser und Staub geschützt.

Das brillante OLED bietet HDR und True Tone, eine Funktion die die Farbtemperatur automatisch an die Umgebung anpasst. Laut Apples Marketingchef Phil Schiller ist der Dynamikumfang im Vergleich zum iPhone X rund 60 Prozent höher.

Höhere Leistung dank 7-nm Chip

Die Leistung des neuen A12 Bionic-Chips der im 7-nm-Verfahren hergestellt wird soll ebenfalls die Leistung des iPhone 8 und des iPhone X um bis zu 50 Prozent übertreffen. Davon sollen laut Apple vor allem Augmented-Reality-Anwendungen (ARKit) und maschinelles Lernen (CoreML) profitieren. Außerdem kann Face ID dank der Mehrleistung Gesichter noch schneller erkennen als zuvor.

">

Auch die verbauten Kameras des iPhone Xs sollen im Vergleich zum Vorgänger deutlich besser ausfallen. Die Frontkamera verfügt über 7 Megapixel, auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit zwei 12 Megapixel Sensoren vorhanden. Die Spezifikationen der Blende gleichen dabei dem iPhone X. Dank des leistungsfähigeren Bildprozessors und der neuen Sensoren sollen Fotos trotzdem eine höhere Qualität besitzen. Um auch in Situationen mit schlechtem Licht gute Fotos schießen zu können hat Apple "Smart HRD" entwickelt.

Höhere Akkulaufzeit und bessere Lautsprecher

Weitere Verbesserungen der Hardware wurden laut Schiller bei den internen Lautsprechern vorgenommen, deren Sound nun wesentlich klarer seien soll.

Auch die Akkulaufzeit wurde verbessert allerdings nur minimal. Das iPhone Xs hält 30 Minuten länger durch als das iPhone X, beim iPhone Xs Max sind es immerhin 90 Minuten mehr Akkulaufzeit.

Die erstmals bei Apple vorhandene Dual-SIM-Unterstützung wird über eine Nano-SIM und eine zusätzliche fest integrierte eSIM ermöglicht. In Deutschland bietet Vodafone und die Telekom bereits die Möglichkeit einer eSIM an. In China soll auch eine Version des Smartphones mit zwei SIM-Karten erscheinen.

Einführungspreise von 1.150 bis 1.650 Euro

Das iPhone Xs und Xs Max kann ab dem 14. September vorbestellt werden, die Auslieferung beginnt ab dem 21. September.

Angeboten wird die 5,8 Zoll Große Variante mit 64 GByte Speicherplatz für 1.150 Euro, 256 GByte kosten 1.320 Euro und 512 GByte schlagen mit 1.550 Euro zu Buche.

Das größere iPhone Xs Max erscheint mit 64 GByte für 1.250 Euro, 256 GByte sind für 1.420 Euro erhältlich und 512 GByte kosten unglaubliche 1.650 Euro.

Kunden können sich zwischen den Farben Silber, Space-Grau und Gold entscheiden.

0 Kommentare

Kommentar verfassen