bluebit

Mobiler Bezahldienst

Google Pay schon bald in Deutschland! Bank leakt Informationen

von Robert Klatt •

Google Pay schon bald in Deutschland! Bank leakt Informationen

Comdirect hat in ihrer FAQ einen Punkt zu Google Pay freigeschaltet. Alle Hinweise deuten auf ein baldiges Erscheinen des Bezahldienstes in Deutschland hin.


0 Kommentare

Google hat seinen bisher in Deutschland seinen Bezahldienst Google Pay, der kürzlich noch auf den Namen Android Pay hörte, noch nicht auf den Markt gebracht. Dies wird sich jedoch laut einer vermutlich zu früh freigeschalteten Informationsseite einer deutschen Bank bald ändern. Bereits die Umbenennung Ende Februar war für einige Branchenkenner ein Anzeichen dafür, dass Google den Bezahldienst schon bald nicht nur in Großbritannien und den USA, sondern auch anderen Ländern anbieten möchte. Googles Bezahldienst ist genau wie Apple Pay derzeit in Deutschland noch nicht verfügbar.

Comdirect schaltet FAQ-Seite frei

Wie CASCHY in seinem Blog berichtete, hat am 12. April 2018 die Comdirect-Bank ihre FAQ-Seite um einen Punkt für Google Pay ergänzt. Den Bankkunden wird unteranderem erklärt, dass Google Pay in Deutschland an allen Kartenterminals funktionieren wird, die kontaktloses Zahlen unterstützen. Außerdem werden die schon aus den bereits erschlossenen Märkten bekannten Systemanforderungen erläutert. Neben Android 4.4 (KitKat) oder neuer benötigt das Smartphone zur Nutzung von Google Pay eine aktive Sperre. Zur Bezahlung ist natürlich auch eine entsprechende Karte nötig, wie sie von Comdirect angeboten wird.

Startdatum noch unbekannt

Der wichtigste Punkt bleibt jedoch auch durch die FAQ ungeklärt, denn auch die Comdirect Bank hat nicht veröffentlicht wann Google Pay in Deutschland auf den Markt kommt. Auch Google gab auf Nachfrage keine Stellungnahme dazu ab. Da die Informationen jedoch bereits sehr detailliert sind und beispielsweise die Servicenummer für Kundenfragen rund um Google Pay enthält, ist damit zu rechnen, dass das Produkt sehr bald erscheinen wird. Auch der Fakt, dass die Bank den Punkt in den FAQ nicht wieder entfernt lässt darauf schließen, dass der Launch kurz bevorsteht.

Zahlreiche Features sollen Transaktionen vereinfachen

Google hat seinem mobilen Bezahldienst mit der Umbenennung in Google Pay noch einige neue Features spendiert. Der Home-Tab liefert jetzt auch einen Blick Auskünfte über die letzten Transaktionen sowie Ladengeschäfte und lokale Tipps in der Nähe. Außerdem wurde die Sicherheit laut Google ebenfalls verbessert. Im Gegensatz zur direkten Kreditkarten-Nutzung wird beim Bezahlen mit Google Pay die Kartennummer nicht mit dem Laden geteilt. Dies besonders in den USA relevant, da dort die Anzahl der gestohlenen Kreditkarten in die Millionen geht. Auch Onlinezahlungen sollen mit Google Pay noch komfortabler ablaufen. Nur ein Klick reicht laut Google aus, um alle nötigen Informationen zu einer Bestellung einzugeben. In den USA und Großbritannien sollen Nutzer in den kommenden Monaten auch untereinander Geld verschicken können.

0 Kommentare

Kommentar verfassen