bluebit

Dienst für Privatpersonen

Datenrettung: DriveSaverst will Android und iOS Smartphones entsperren

von Robert Klatt •

Der Dienst kostet pro Smartphone 3.900 Dollar. Entsperrt werden sollen nur Smartphones des jeweiligen Besitzers oder geerbte Geräte.


0 Kommentare

Das amerikanische Unternehmen DriveSavers hat einen Dienst für Privatkunden angeboten, der iPhones und Android-Smartphones entsperren soll. Der unter dem Namen ' Passcode Lockout Data Recovery Service' angebotene Dienst soll Smartphones von verstorben Personen und Smartphones von denen der Code vergessen wurde wieder entsperren und so den Zugriff auf die gespeicherten Daten ermöglichen.

Laut der Webseite des Unternehmens werden Smartphones der folgenden Hersteller unterstützt:

  • Samsung
  • Apple
  • Huawei
  • Lenovo
  • Xioami
  • LG
  • ZTE
  • Oppo

Genutzt werden soll zur Entsperrung eine proprietäre Technik, für die auch komplizierte Codes aus "sechs Ziffern und mehr" kein Problem darstellen soll. Welche Betriebssystem-Version genau unterstützt werden hat das Unternehmen nicht veröffentlicht. Ob auch die neuste iO-S und Android-Version entsperrt werden kann ist daher eher zweifelhaft.

Dienst nur für Eigentümer und Erben

DriveSaverst bietet den Dienst nur für den Eigentümer und Erben des Smartphones an. Laut eigenen Angaben soll vor dem Entsperren genau überprüft werden, ob der Nutzer des Dienstes auch berechtigt ist das Smartphone zu entsperren. Der hohe Preis von 3.900 Dollar pro Gerät, den der Anbieter gegenüber verschiedenen US-Medien bereits bestätigt hat, wird vermutlich einen Großteil der Kundschaft ohnehin abschrecken. Geknackte Smartphones sollen Kunden des Dienstes ohne Code-Sperre zurückerhalten.

Im Vergleich zur Konkurrenz ist der Preis trotzdem noch relativ gering. Das Unternehmen GrayKey, das iPhones für Ermittlungsbehörden entsperrt verlangt für seine Hardware je nach Version 15.000 oder 30.000 Dollar. Im Gegensatz zu DriveSaverst entsperrt GrayKey allerdings auch Geräte, deren Eigentum nicht nachgewiesen wurde.

0 Kommentare

Kommentar verfassen