bluebit

Leichterer Handel für institutionelle Investoren

Bitcoin-Futures sorgen für Rekordhoch

von Dennis Lenz •

Nachdem CME Bitcoin-Futures angekündigt hat, erreichte der Bitcoin am Mittwoch den Rekordkurs von 6.500 US-Dollar erreicht.


0 Kommentare

Laut einer Mitteilung des weltweit größten Börsenbetreibers CME soll schon bald der Handel mit Bitcoin-Futures eröffnet werden. Die Nachricht, die von einem Großteil der Bitcoin-Community als äußerst positiv aufgenommen wurde, sorgte dafür, dass der Bitcoin-Kurs auf ein neues Rekordhoch von 6.500 US-Dollar geklettert ist.

Der US-Börsenbetreiber Chicago Mercantile Exchange Group (CME) kündigt an, in Zukunft die Möglichkeit zu schaffen mit Bitcoin-Futures zu handeln. Die Einführung der Bitcoin-Terminkontrakte soll wenn alle Behörden zustimmen noch im Jahr 2017 erfolgen. Kurz nachdem die Nachricht veröffentlicht wurde, hat der Bitcoin-Kurs am Mittwoch um 10:30 laut Bitstamp mit 6.500 US-Dollar den bisher höchsten Stand seit Release erreicht.

Terry Duffy, Chef der Chicago Mercantile Exchange Group begründete die geplante Einführung der Bitcoin-Futures mit „gestiegenem Interesse der Kunden an dem sich entwickelnden Markt für Kryptowährungen“. Duffy erklärte, dass insbesondere große institutionelle Investoren mehr Transparenz, sicherere Preise und weniger Risiken erhoffen, wenn der Handel über die weltweit größte regulierte FX-Börse abgewickelt wird.

CME hat eigenes für den Handel mit Bitcoin-Futures die sogenannte CME CF Bitcoin Reference Rate entwickelt. Sie bildet die größten Bitcoin-Börsen ab und ermittelt so einmal täglich einen Bitcoin-US-Dollar-Kurs. Außerdem gibt es den Bitcoin Real Time Index der wesentlich öfter aktualisiert wird. Er soll dazu dienen den Bitcoin-Preis zu prognostizieren. Finanzen.at berichtete, dass die Einführung von Futures und Optionen auf Bitcoin und andere Kryptowährungen vor allem den Handel für institutionelle Investoren, die häufig starken Regularien unterliegen, erleichtern wird.

Die Plattform Coinmarketcap verzeichnet aktuell 1.244 unterschiedliche Kryptowährungen, die insgesamt auf eine Marktkapitalisierung von 184 Milliarden US-Dollar kommen. Der absolut größte Teil davon entfällt auf den Marktführer Bitcoin, der aktuell eine Marktkapitalisierung von 108 Milliarden US-Dollar hat. Die noch relativ neue Kryptowährung Bitcoin Cash, die durch den Hard Fork von Bitcoin erst vorkurzem entstanden ist, konnte in den letzten Tagen ebenfalls enorme Kursgewinne erzielen. Bitcoin Cash ist aktuell die drittgrößte Kryptowährung. Allein von Dienstag auf Mittwoch ist ihr Kurs um zehn Prozent angestiegen. Analysten machen für den großen Sprung vor allem den schlechten Start der Konkurrenzwährung Bitcoin Gold verantwortlich.

0 Kommentare

Kommentar verfassen